Hallo Fans des FC Unterbiberg

Nach einer sehr langen Winterpause für Herren I, umständehalber bekannt „rote Erde“ und einer extrem schwierigen Vorbereitung, einmal durch den o.g. Umstand und der immer mehr zu Qual werdenden Platzverhältnisse, grade auch im Training,

Verletzungsmisere im Abwehrblock, berufliche Abwesenheit und und und.. es bringt ja nichts…zu jammern!

Darum war der gestrige Start ins Punktspiel so eklatant wichtig. Trainer Günter Mittermaier (CC genannt) musste in der Abwehr umbauen und beide Stamm 6er ersetzen. Doch er machte alles richtig!

Nach einer heftigen Ansage und Forderung für den Verein alles zu geben, setzten die Männer von Beginn an alles dran dem zu folgen. Man beherrschte den Gegner schnell und spielte gefällig und konzentriert. Was fehlt, wie so oft, sind die Tore.

Ab Minute 20 drehte sich das Blatt und der Gegner begann mehr Mut zu bekommen und suchte seinerseits seine Chancen. Diese Chancen bekamen sie dann auch, die aber von einem Senior, Gerhard W. im Tor ( Stammkeeper Tobias P. ist noch gesperrt) bravourös gehalten wurde, bzw. auch der Pfosten dazu half.

Doch dann die Erlösung durch die unter Druck stehenden Stürmer. In Minute 28. durch Marcel S., in Minute 30. Julian M. und Minute 32. durch Tobias W. entschied der FCU das Spiel in 6 Minuten… dachten wir…

Die Gäste (Heimrecht wurde getauscht wegen roter Erde) gaben nicht auf und bekamen in Minute 45 einen Strafstoß wegen Handspiels, das aber nur der Schiri sah. Sie nahmen das Geschenk an, 3:1 zur Pause.

G. Mittermaier sagte in seiner HZ Ansprache nachdrücklich, „konzentriert weiterspielen und den Gegner nicht unterschätzen. „Was taten die Jungs, lässig und locker anfangen wir führen ja..

Kein 4 Minuten später, beginnend mit einer Nachlässigkeit im Mittelfeld (keiner wollte den Abschlag vom gegn. Torwart auch nur im Ansatz haben), gelang dem MSV der Anschlusstreffer und fasste wieder neuen Mut.

Jetzt begann ein Spiel auf Augenhöhe wo jeder alles gab, das hätte man sich ersparen können, ja müssen.

Doch in der 61 Minute war´s dann vorbei. Der zuvor so viel gescholtenen Tobias W. (Chancentod), markierte seinen 2ten Treffer und in Minute 70, gleich noch den Dritten. MSV war jetzt erledigt.

So gelang dem noch bis dato leer ausgegangen Franz W. sein Treffer zum Endstand 6: 2

2 Nachholspiele haben wir noch, lass uns träumen, bei Sieg wäre das Platz 4 … drauf hätten die Mannen das!!

Gez H. Breu

 

twitter share

Kontaktieren Sie uns

Online

Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online

© 2017 FC Unterbiberg
Back to Top